Kostenlose Beratung: 040 429 43 469|info@a-zone.hamburg
Amazon Kategorie Management2020-09-11T20:12:28+02:00

Amazon Kategorie Management: Die passende Produkt Kategorie finden

Wie die richtige Produktkategorie Ihren Erfolg mitbestimmt

Amazon Kategoriebaum

Wer ein bestimmtes Produkt online kaufen möchte, der schaut in den meisten FĂ€llen zuerst auf Amazon danach. Der Grund hierfĂŒr liegt auf der Hand: die Produktauswahl bei Amazon scheint schier grenzenlos zu sein.

Umso schwerer ist es fĂŒr die VerkĂ€ufer, in Anbetracht der unzĂ€hligen Angebote, prĂ€sent und sichtbar zu bleiben. Dies ist auch fĂŒr den Amazon Algorithmus und die Suchmaschinenoptimierung elementar wichtig. Auf dieser Seite berichten wir ĂŒber die verschiedenen Produktkategorien, die Amazon eingefĂŒhrt hat, damit Kunden ein Produkt schneller finden können und Produkte korrekt in den Suchergebnissen auftauchen.

UnterstĂŒtzung bei Amazon benötigt? Jetzt ein kostenloses BeratungsgesprĂ€ch vereinbaren.

Erfahrungen & Bewertungen zu A-Zone - Amazon Agentur Hamburg

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 6 Rezensionen
Facebook Bewertung
5.0
Basierend auf 2 Rezensionen

Wie bauen sich Amazon Kategorien auf?

Die Hauptkategorien in der Amazon Suche sind Àhnlich aufgebaut, wie die verschiedenen Abteilungen eines Supermarktes oder Kaufhauses. Sie gliedern sich beispielsweise in Elektronik und Computer, Sport und Freizeit, Bekleidung, Schmuck usw.

Zu jeder Hauptkategorie gibt es diverse Unterkategorien und Endkategorien, die fĂŒr eine spezifischere Trefferquote sorgen. VerkĂ€ufer sollten ihre Produkte einer speziellen Endkategorie zuordnen. Das Ziel hinter den Unterkategorien, Hauptkategorien sowie Endkategorien ist es, den Kunden zu ermöglichen, die gewĂŒnschten Produkte in Amazon Suche schneller zu finden.

Das Baumstruktur System hinter den Amazon Kategorien

Die Kategorien und Unterkategorien sind in einer Art Baumstruktur aufgebaut. Parallel zu den Kategorien, die Kunden auf Amazon einsehen können, gibt es einen internen Kategoriebaum (Browse Node Tree) der sich aus Zahlenkombinationen und spezifischen Produktgruppen zusammensetzt. Dabei ist es möglich, dass die fĂŒr den Kunden einsehbaren Kategoriepfade vom internen Kategoriebaum abweichen. Dies erwĂ€hnen wir deshalb, weil viele Hersteller beim Upload Ihrer Produkte in den Amazon Store zuvor eine entsprechende Kategorie ausgewĂ€hlt haben, die zu Ordnung oftmals allerdings nicht gelingt. Meldet man dies an Amazon heißt es, die Kategorien existieren nicht und daher sei eine Zuordnung nicht möglich. Das lĂ€sst sich auch in der Abweichung zwischen dem internen und dem externen Kategorie Baum begrĂŒnden. Um das Problem zu beheben, können Sie Browse Nodes bei Amazon anfragen und einen Fall eröffnen.

Tipp: Um die richtige Kategorie fĂŒr Ihre Produkte zu ermitteln, können Sie auch den Klassifikations-Assistenten von Amazon nutzen.

Welche Besonderheiten weisen die verschiedenen Kategorien auf?

BezĂŒglich der Handhabung der verschiedenen Kategorien gibt es wesentliche Unterschiede zwischen Herstellern und VerkĂ€ufern. VerkĂ€ufer sind generell nicht an eine Hauptkategorie gebunden, sondern können stattdessen ihre Produkte in einer beliebigen Kategorie hochladen. Einem VerkĂ€ufer steht es also frei, heute einen Drucker unter Computer & Zubehör in Amazon hochzuladen und morgen eine Damenhandtasche unter Schuhe & Handtaschen.

Basierend auf ihrem Produktportfolio verhandeln die Hersteller die jeweiligen Kategorien, die die einzelnen Produkte hochgeladen werden sollen, mit Amazon. Die festgelegten Kategorien und Produkte werden anschließend von Amazon geprĂŒft, freigeschaltet und sind dann fĂŒr Kunden sichtbar. Wenn das Produktsortiment spĂ€ter erweitert werden soll, muss Amazon erneut kontaktiert werden, damit die Kategorien fĂŒr den Hersteller freigeschaltet werden können. Dieses Schema wird auch als initiale Kategorien-Auswahl bezeichnet.

Wie können Produkte in Kategorien platziert werden?

Wenn Sie Ihren Amazon Account einrichten und Ihre Produkte den verschiedenen Kategorien zuweisen möchten, sollten Sie ĂŒberlegen, mit welchen Kategorien Ihre Produkte verwandt sein könnten und sie dann in die finale Produktgruppe hinzufĂŒgen. Achten Sie doch darauf, Ihr Produkt nachvollziehbar zu kategorisieren, damit potentielle Kunden ihr Produkt finden und als relevant erachten. Damit Ihr Produkt eine gute Performance abgeben kann, sollte auf eine penible Kategorisierung geachtet werden. Sie sollten grundsĂ€tzlich im Hinterkopf behalten, dass es nicht ausschließlich darum geht, in den Amazon Suchergebnissen aufzutauchen, sondern von potentiellen Kunden auch ĂŒber die jeweiligen Kategorien gefunden zu werden.

Das sollten Sie bei der Produktplatzierung beachten:

GrundsĂ€tzlich gilt, dass die Chancen auf den heiß begehrten Bestseller-Badge höher sind, wenn fĂŒr ein Produkt mehrere Kategorien ausgesucht wurden. Es werden alle Artikel, die in einer Kategorie den ersten Platz belegen, entsprechend gekennzeichnet, dies gilt sowohl fĂŒr die Produktdetailseite, als auch fĂŒr die Suchergebnisse. Pro Kategorie kann es bis zu 100 Bestseller Positionen geben. Amazon kĂŒmmert sich um eine stĂŒndliche Aktualisierung dieser Werte. Die Anzahl der getĂ€tigten Bestellungen ist ausschlaggebend fĂŒr die jeweilige Platzierung. Der Bestseller-Badge erhĂ€lt das Produkt, das sich in erster Linie in einem bestimmten Zeitraum gegen die Konkurrenz durchsetzt, in dem es sich besser verkauft, als die anderen Produkte der gleichen Kategorie.

Sie sollten grundsĂ€tzlich darauf achten, Ihre Produkte in die jeweils gĂŒltige Kategorie einzupflegen, da hier nur sehr spezifische Produkte vertreten sind und die Kunden letztlich ein genaueres Suchergebnis erhalten. Letztlich ist auch die Performance in der jeweiligen Kategorie ausschlaggebend fĂŒr die Position in den organischen Suchergebnissen des Amazon A9 Algorithmus. GrundsĂ€tzlich sollten Sie regelmĂ€ĂŸig die geltenden Amazon Richtlinien auf Neuerungen ĂŒberprĂŒfen, da die Auswahl der verschiedenen Kategorien tendenziell immer mehr seitens Amazons bestimmt wird und weniger Sache der Hersteller ist.

Immer mehr Amazon Seller versuchen den Bestseller-Badge zu ergattern, in dem sie ihr Produkt systematisch in unpassenden, jedoch aber deutlich kleineren Produktkategorien einordnen, da die Konkurrenz in diesem weniger stark vertreten ist. Umso höher ist es fĂŒr diese VerkĂ€ufer jedoch, Ihr Produkt zu verkaufen. Dies verstĂ¶ĂŸt allerdings gegen die Amazon Richtlinien und sollte daher gemeldet werden, in dem hierzu einen Fall eröffnet und von Amazon geprĂŒft wird.

Amazon Kategorie Management: Fragen und Antworten

❓ Wie sind die Kategorien bei Amazon aufgebaut?2020-07-10T13:39:46+02:00

Bei Amazon existiert eine Vielzahl an Hauptkategorien. FĂŒr nahezu jede Hauptkategorie gibt es diverse Unterkategorien und Endkategorien, in den Produkte noch spezifischer kategorisiert werden und fĂŒr eine optimale Trefferquote bei der Auswahl des richtigen Produktes sorgen.

📗 Was ist der sogenannte Browse Node Tree?2020-07-10T13:44:44+02:00

Der Browse Node Tree ist eine Art interner Kategoriebaum bzw. eine Klassifikationsliste bei Amazon. Dieser setzt sich aus Zahlenkombinationen und spezifischen Produktgruppen zusammen. Amazon VerkĂ€ufer können den Klassifikations-Assistenten oder den Browse Node Tree verwenden, um die die richtigen Kategorien fĂŒr Ihre Produkte zu ermitteln.

đŸ„‡ Wie finde ich die richtige Kategorie fĂŒr mein Produkt?2020-07-10T13:55:05+02:00

Am einfachsten finden Sie die richtige Kategorie ĂŒber den sogenannten „Klassifikations-Assistenten“ von Amazon. Diesen finden Sie als registrierter Amazon Seller in der Seller Central.